Mini ihre Missbrauch !
P.s . Trigger gefahr !

Der Umzug in eine große Stadt & mein Geburtstag

Umzug in einer fremde Stadt

 

 

Ich war 13 Jahre alt stand kurz vor meinem 14 ten Geburtstag , als ich zu dem Mann gezogen war der sich mein Vater nannte ..Am Anfang als ich hier her kam war eigentlich soweit alles in Ordnung ,.
Ich hatte ein Zimmer dort ,es war eine Kleine 2.Zimmer Wohnung ,eine Wohn-Schlaf Stube,ein Schlafzimmer das mein Zimmer war so wie eine Küche und ein Badezimmer.Ich war neu in der Stadt ,ich wurde zwar hier geboren jedoch hatte ich nie eine Bindung zu dieser Stadt ,meine Heimat war eine andere..Es war alles so groß und neu .. Ich kam auf eine Neue Schule alles war neu und fremd hier in dieser Stadt... Richtig heimisch fühlte ich mich nicht eher als wäre ich zu Besuch hier ..Es war alles groß hier , in meiner alten Heimamt da ging man alles zu Fuß oder fuhr mit einem Rad um dahin zu kommen wo man hin wollte und hier war alles so laut,dreckig ,stressig und viele Menschen . Nach einer kurzen Zeit kam ich mir verloren vor hier , auf mal musste man mit einer Straßenbahn fahren oder mit einem Bus um irgendwo hin zu kommen ..In der Schule fand ich erst kein Anschluss, nach einer kleinen vergangene Zeit fand ich mich damit ab ,das ich nun hier Lebte in einer großer Stadt. In der Schule ging es ein wenig , ich sprach nicht wirklich viel mit meinen Klassenkameraden aber es war ok, lieber war ich allein auf dem Schulhof und hörte meine Musik.. Nach einer kleinen weile , gewöhnte ich mich auch an alles hier .. die Menschen der Lärm , der Geruch von der großen Stadt , eigentlich war es soweit ok hier ,mein sogenannter Vater er war halt da oder auch nicht , er arbeitete Nachts wenn ich schlief und kam Morgens wieder wenn ich aufstehen musste , oder er ging morgens aus dem Haus und kam wieder wenn ich von der schule kam , wir sprachen mit einander als wäre er nur ein Bewohner nicht als wäre er mein Vater , regeln kam es nicht wirklich nur ,was du dreckig machst , das machst du sauber wieder, Wäsche ins Bad. zimmer sauber halten ,Hausaufgaben machen und lernen .. Also nicht wirklich was neues für mich auch wenn ich mich bei Mama damals schwer dran gehalten habe , der Grund auch warum ich zu meinem Vater kam , war ich machte meiner Mama das leben schwer bin abhauen auch über Nacht ,klaute ,erzählte nicht Wahrheit und schwänzte die Schule , lauter solche dinge und so kam ich auch zu meinem Vater .. Nun war ich hier , in dieser Stadt ,wo ich keinen kannte und eigentlich nicht wusste ob ich wirklich hier leben wollte.. es verging ein bisschen Zeit , ich lernte hier die Stadt bisschen kennen ,und auch mit ein paar aus meiner schule verstand ich mich recht gut .. Auch zwischen mir und meinem Vater wurde es auch langsam besser..

 

 

Mein Geburtstag

 

Nach ca. 3 Wochen dachte ich ok bin angekommen . Zu meinem 14 ten Geburtstag erlaubte er mir das ich meine Schulfreunde zu mir einlade und mein Geburtstag zu feiern , ich weiß es noch genau , er gab mir Geld in die Hand und sagte ."kauf was zu knabbern , zu trinken und was du noch so brauchst für deine Geburtstagsparty" . ich dachte Prima ich wollte meine Party alleine besorgen, kaufte eine menge Süßigkeiten und Getränke und ein Brettspiel . Es war so viel das hätte für eine Menge Peronen gereicht dabei waren es nur 4 Schuldmädchen und ich Er war nicht dabei , da er arbeiten musste mal wieder ,außer sein eigentlich Job als Lagerarbeiter hatte er noch ein neben Job als Sicherheitsmann wie auch auf meinem Geburtstag .. er musste den Abend zu einer Veranstaltung und somit hatten meine Schulfreunde und ich die Wohnung für uns alleine , wir spielten Brettspiele , lästerten über Jungs aus unserer Schule . Luftschlangen lagen überall Chips auf dem Boden , es war lustig . Wir lachten viel.gegen 22.30-23.00 Uhr kam er auch wieder nach Hause und schickte meine Schuldfreunde heim , sie wohnten alle nicht so weit von mir so ging sie auch alleine , er meckerte mit mir weil alles dreckig war und überall was gelegen hatte mir war es jedoch egal , was er sagte .

Ich ging erstmal in ruhe ins Bad, in der Zeit machte er in der Stube sauber .Als ich wieder in die Stube ging war alles sauber , ich schmieß mich auf das Sofa um Fernsehen zu schauen ...Er fragte mich wie meine Party so war ,ich erzählte ihm so was wir gemacht haben , er lachte und sagte solange du spaß hattest ist alles gut. Er ging dann selber noch ins Bad und ich schaute Fernsehen weiter und schrieb nebenbei mit einer Freundin aus der Schule sms hin und her .. Es war spät aber jedoch konnte ich nicht schlafen zu aufgedreht war ich von allem .. Als er wieder in die Stube kam , trug er ein T-Shirt und eine kurze Hose er war duschen ich hab es gerochen das Duschgel hat man echt überall gerochen .. er schmieß sich auf das Sofa wo ich auch lag . ich lag am Fuß ende wie so oft . er lag richtig auf dem Sofa , abends war es sein Bett zum schlafen und tags Sofa und so auch am diesem Abend , ich lag am fußende er unter seiner Decke ,nach einer kurzen zeit sagte er zu mir ich möge ihm seine Tasche mal bitte bringen er hätte was für mich da drin aber möge nicht nochmal aufstehen ,so ging ich dann halt die Tasche holen, gab sie ihm und kuschelte mich wieder ein am fußende um weiter fernsehen zu schauen .. er kramte da in seiner Tasche rum es nervte mich echt an, weil ich nicht in ruhe weiter schauen konnte und vorallem nicht hören konnte ,weil er so laut war . Nach kurzer Zeit sagte er hier für dich ,es war eine Flasche Spanischer wein ist das sagte er. ich ging in die Küche und holte mir ein Glas ,wollte ja wissen wie der schmeckt.Der erste Schluck war so ekelig ich schüttelte den Kopf .Er lachte nur und sagte musst du einfach trinken der erste Geschmack ist immer komisch und so trank ich weiter ich weiß nicht wie viel es war , ich merkte nur das ich irgendwann komisch im Kopf war und somit hörte ich auf damit , ich legte mich in mein Bett es drehte sich alles …

Kurze Zeit später bin ich wieder in die Stube gegangen weil mir echt komisch war .. Er sagte ich solle meine Decke holen und mich vorne mit hin legen .Dieses tat auch dann , der Fernseher war noch an .Als es sich langsam aufhörte sich zu drehen alles .. schliesste ich meine Augen , wollte nur noch schlafen ich war echt müde , so viel war geschehen auf meine Geburtstag eigentlich war alles gut außer das mir komisch im Kopf war und ich müde war … irgendwann ich weiss nicht wie spät es war , ich war eingeschlafen ,sah ich zum Fernseher und da lief Black ein Vampier Film .. aber ich war zu Müde um es zu schauen ,somit drehte ich mich um damit ich den Fernseher zu sehen … ich sah mein Vater ins Gesicht er hatte die Augen zu .. ich wollte nicht in mein Bett zurück weil war ja Platz .. ich schlief wieder ein ..

 

Gefühlte minuten später wurde ich wach ein wenig ,weil da eine Hand war unter meiner Decke ,dachte mir aber nichts wirklich ,somit machte ich die Augen wieder zu und schlief ein wieder. Beim nächsten mal Wach werden , da war was an meinem Rücken ich wusste nicht was es war . Irgendwie war ich verwundert was hier grad passiert und somit blieb ich still als würde ich noch schlafen .. er merkte es nicht das ich wach war , und dann war es wie so ein Blitz irgendwie ich sagte leise zu ihm „papa was machst du da“ , es kam nur ein leises „kleine Maus nichts schlimmes halt einfach still es wird dir gefallen ich will dich verwöhnen “ . Ich dachte nur so ans Rücken kraulen oder so ,weil vielleicht unruhig geschlafen hab ich wusste es ja nicht was da grade passiert , somit blieb ich einfach still . Die Hand fuhr immer weiter vom Rücken zum Po und wieder hoch es war Rücken kraulen , ich schiesste meine Augen wieder wollte nur noch einschlafen wieder … irgendwann war die Hand vorne am Bauch das spürte ich seine Hände waren so rau . Seine fuhr vorne lang erst am bauch und dann immer mal wieder hoch zur Brust , ich drehte mich weg ich wollte das nicht das er mich ja berüht , es liess von mir ab und ich deckte mich richtig zu . Ich konnte nicht in mein Bett ich war zu erschrocken was da grad passierte .


Ich wollte nur schlafen , ich schlief auch wieder ein und dann war wieder die hand da an meinem Bauch ich sagte wieder aber bisschen lauter „ Papa was machst du da „ es kam ein leises stöhnen in meinem Ohr von ihm und er sagte nur „Maus es wird dir gefallen „ , ich war erschrocken irgendwie ,was will wohl ein Vater von seinem Kind am Bauch und an der Brust , ich konnte mich nicht wehren ich war wie steif auf einmal . Er drehte mich auf den rücken und lag fast auf mir , eine hand von mir nahm er und legte sie bei sich auf die Hose die er trug , und berührte meinen Busen und kneifte da . Ich wollte weg aber es ging nicht egal was ich versuchte ich war wie steif . Meine hand auf seiner Hose lag da nur , und meine andere hatte er fest gehalten , er fuhr mit seiner Hand immer wieder auf mein Bauch und über meinen Busen dann am hals lang , ich hatte tränen im gesicht und doch lies er nicht ab von mir , er fuhr mit seiner Hand wieder runter bis zu meiner Hose , er schaute mich an und sagte „Kleine Maus bitte wehre dich nicht , wenn du dich nicht wehrst passiert nichts schlimmes , es ist wirklich schön , vertrau mir einfach „ ich weinte und sagte ihm er soll mich gehen lassen bitte .. und schaute mich böse an diesen blick kannte ich nicht von ihm , ich war so erschrocken und hatte angst . Er sagte Nein du bleibst jetzt kannst gehen wenn fertig bin mit dir .. und so blieb ich einfach still und hoffte er hört einfach auf .. seine Hand fuhr immer und immer wieder nur am bauch lang und an meiner Brust ..

ich weiss es nicht mehr so genau aber ich merkte das meine Hose weg war, ich weiss das ich einen schlafanzug hatte . Irgendwie war das alles weg , ich lag Nackt im bett . Seine hand war in meinem Schritt , er lag auf mir meine Hände hatte er fest gehalten . Und drängte sich zwischen meine Beine , er war in mir es tat so weh das ich auf schrie , er schaute mich an lächelte und sagte nun wirst du zur Frau . Dieses is unser geheimniss , es darf nie einer erfahren sonst passiert deinem Bruder was und deiner Mutter ,ich weinte und sagte nein lass sie in ruhe ,er lächelte und sagte dann ist das unser geheimniss versprochen , ich hatte angst um meine Familie sie bedeutet mir viel vorallem mein kleiner bruder … ich sagte zu ihm egal was ich machen muss aber bitte lass meine familie in ruhe , er lächelte wieder und sagte du weisst was deine aufgabe ist , still halten und niemanden auch nur ein wort sagen ,das ich aus dir eine frau mache ich schliesste nur noch emien Augen , ab da weiss ich nichts mehr von dieser Nacht .

 

Der Morgen danach

 

Am nächsten Tag als ich wach wurde , hatte ich schmerzen , es tat alles weh , ich kam mir benutzt vor und dreckig , ich lag in meinem zimmer ich weiss nicht wie ich da hingekommen war ,  ich ging leise in die stube weil sehen wollte ob er da ist , nein er war nicht da nur ein zettel und eine brötchen tüte lagen auf dem Tisch. Auf dem Zettel stand Guten Morgen meine Kleine Maus , ich hoffe hast schön geschlafen ich habe dich zu Bett gebracht die Nacht , ich komm nachher wieder gegen 15 Uhr , komm nicht zu spät nach hause ich habe noch was vor mit dir und denk dran es ist unser geheimiss .. ich weinte nur noch , zur schule ging ich auch nicht , ich war müde fertig mit der welt , ich ging duschen hörte Laut musik und hoffte ich erwache einfach und es war ein schlechter traum .. später mittags rum , war ich draussen im wald frische luft sollte mich beruhigen und dazu bekommen das ich denken kann , ich hatte das gefühl das alles menschen mich ansahen und wusste was ich letzte nacht erlebt habe .. ich fragte mich selber immer und immer wieder , was da passiert ist und warum ich . Immer musste ich an seinen Satz denken , unser geheimniss oder es passiert deiner Familie was .. ich hatte so eine angst um sie .. ich war 14 jahre alt , am nachmittag ging ich nach haus , er war auch schon da , er stand an der tür er lächelte und sagte mir wie schön ich heut wieder sei , ich trug eine baggy hose und ein zu großes Shirt und eine Cappy auf dem Kopf . Ich ging in mein Zimmer wollte nur meine Ruhe , er liess mich auch in ruhe , kam zwischen durch rein und streichelt mir über mein Kopf . Irgendwann wurde es spät , und legte mich einfach in mein Bett und schlief ein wollte alles vergessen ...

-1-

 

 


Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!